Aktueller Beteiligungsstand:
Hilf mit! (klick)
 Templerforum - Das Forum des TemplernetzwerkesTemplerfaktenNeotempler (Moderatoren: Matthias Rehm, Michel le Bouc)Templer In Europa
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Templer In Europa  (Gelesen 8608 mal)
Gahan
Gast
« am: 01. Mai 2007, 18:39:05 »
ZitierenZitat

Hallo
Mich würde es sehr interessieren (man verzeihe mir, wenn ich dies hier irgendwo im Forum überlesen haben sollte), wo es heute noch offizielle Templerorden/Gruppierungen in Österreich/Schweiz/Frankreich/Spanien oder Großbritanien gibt.

Kann mir jemand bei der Auflösung helfen ?

Seid alle gegrüsst,
Tempelritter Gahan
Gespeichert
Bruder_Henrie
Engagiert
***
Beiträge: 161


Dienender Bruder Komtur der Komturei Aachen

Eifelphantom
WWW E-Mail
« Antworten #1 am: 01. Mai 2007, 20:47:21 »
ZitierenZitat

Pax!

Es gibt so keine "offiziellen" Templerorden, weder in Europa noch sonst. Auf http://www.die-templer.de findest du in der Linksektion verweise zu sogenannten Neo-Templern. Das sind Vereine, die sich in der Tradition der Templer sehen. Offiziell ist von diesen Gruppierungen jedoch keine (auch wenn einige von ihnen es sich sicher wünschen würden *g*).
Gespeichert

Pax Vobiscum

Frater Henrie


[/SIZE]

[/SIZE]
Matthias Rehm
Administrator
Engagiert
***
Beiträge: 494



WWW
« Antworten #2 am: 01. Mai 2007, 22:45:54 »
ZitierenZitat

Hallo Gahan,

eine Auflistung fast aller Neotempler-Organisationen, die eine eigene Website haben, findest du unter http://www.neotempler.de . Organisationen mit rechtem oder satanistischem Gedankengut sind nicht erfaßt.
http://www.die-templer.de beschäftigt sich nur mit dem historischen Orden.

Gruß
Matthias
Gespeichert
Jernej
Mitglied
**
Beiträge: 69



E-Mail
« Antworten #3 am: 08. November 2007, 15:10:43 »
ZitierenZitat

Die Templerorden in Deutschsprachigen Raum Huch http://www.stefan-discher.de/orden/tempelritter/templer_heute.htm
Gespeichert

Heinrich von Hohenfels
Engagiert
***
Beiträge: 1.135



WWW E-Mail
« Antworten #4 am: 08. November 2007, 17:02:55 »
ZitierenZitat

Mal so nebenbei. Ist schon jemandem aufgefallen, dass diese Seite nur aus Inhalten anderer Seite besteht, die der Herr Discher sich "ausgeborgt" hat ?
Gespeichert
Jernej
Mitglied
**
Beiträge: 69



E-Mail
« Antworten #5 am: 08. November 2007, 18:30:20 »
ZitierenZitat

..es ist schwer alles zu überblicken
...na bumm sehr viele verschiedene Templerorden.

Mir reichts schon in Österreich..da gibts schon einige.
In meiner Heimat Slowenien gibt es nur einen "Freien Templerorden".

Bei allen Homepages ist eines relativ gleich die Geschichte der Templer vom Mittelalter und die diversen Kodex sind ähnlich!


http://www.neotempler.de/index.php?Organisationen
Gespeichert

gucky
Neuling
*
Beiträge: 5


E-Mail
« Antworten #6 am: 03. November 2008, 23:14:34 »
ZitierenZitat

Nun deine Frage ist nicht so leicht zu beantworten.Zum einen gibt es Templer Vereine die mehr ein Verein sind und sich mittelalterlichen Bräuchen hingeben.
Mag sein du kennst die Geschichte der alten Templer.Wenn sie seit damals überlebt haben,dann eher im verborgenen.Mag sein du kennst Geschichten über Geheimbünde oder änliches.Wenn dann haben Sie in der Form überlebt.
Schon mal was über Freimaurer gelesen?Sie sind den Templern änlich,aber doch etwas anderes.Über Iluminaten gibts ja auch so einiges an Geschichten.
Eine Sache noch,die Templer hatten gegenüber allen anderen christlichen Bruderschaften einen Vorteil:Sie hatten im Heiligen Land lange Kontakt zu anderen Religionen.Baphomet sollte dir ein Begriff sein.Man hatte versucht den Templern genau diese Kontakte vorzuwerfen das sie vom reinen Pfad des Glaubens abgewichen sind.Mag sein Sie haben erkannt das es zwar unterschiedliche Wege gibt zu Gott,aber es am Ende der selbe Gott ist.Wenn es Sie heute also noch gibt,dann werden Sie bestimmt damit keine Reklame machen.Ihre Mitglieder werden,denke ich einfach mal,pers. ausgesucht bzw. angeworben.Es ist nicht die Kleidung die einen Templer ausmacht wie viele in Vereinen tragen,es ist mehr die innere Einstellung.Leider gibt es auch einige Gruppen die eher politisch und religiös Rechts eingestellt sind.Schonmal den Orden Eisernes Kreuz gesehen.Woran erinnert dich das Kreuz?
Nun ok,die Form ist normal Nebensache,es muß nur Rot sein.

Ein Tipp kann ich dir geben:Sagt dir der Begriff Janus was?Baphomet sollte ein Wesen sein,ein Kopf mit mehr als einem Gesicht.Mag sein ein Hinweis auf die Wege die es zu Gott gibt...und die unterschiedlichen Religionen.
Gespeichert
Nicolas von Holzhuuse
Donat
Engagiert
***
Beiträge: 401



WWW
« Antworten #7 am: 04. November 2008, 07:13:21 »
ZitierenZitat

Einen neuen Templerorden könnte es nur mit dem offiziellen Segen des Papstes geben. Alles andere sind Bünde die sich als Templer fühlen. Was ja an sich nicht schlecht sein muss, aber "Ordensritter" sind die Mitglieder trotzdem nicht.
Gespeichert
Lancelot Graf von Rothenfels
Globaler Moderator
Engagiert
***
Beiträge: 1.415


Globaler Moderator


E-Mail
« Antworten #8 am: 04. November 2008, 08:08:55 »
ZitierenZitat

lieber Gucky-


Zitat
Leider gibt es auch einige Gruppen die eher politisch und religiös Rechts eingestellt sind.Schonmal den Orden Eisernes Kreuz gesehen.Woran erinnert dich das Kreuz?


Da liegst du leider völlig falsch !!!
Das eiserne Kreuz hat mit rechter Einstellung und den Templern so ziemlich gar nichts zu tun.

Hier ein paar geschichtliche Eckdaten zum EK:

In Form und Aussehen des Ordens wurde bewusst die Anlehnung an das Balkenkreuz des Deutschen Ordens gesucht – ein schwarzes Tatzenkreuz mit den typischen, sich verbreiternden Balkenenden auf einem weißen Mantel, wie ihn die Deutschritter schon seit dem 14. Jahrhundert trugen.

Der Entwurf stammte von Friedrich Wilhelm III. selbst, die endgültige Ausführung nahm Karl Friedrich Schinkel vor.

Das Eiserne Kreuz trug stets reliefartig das Stiftungsdatum (1813, 1870, 1914 und 1939) im unteren Kreuzarm des Kreuzes. 1813 zierten den oberen Kreuzarm die Initialen des Königs Friedrich Wilhelm III. (FW), die Mitte ein Eichenlaub. 1870 und 1914 rückten das Initial der Monarchen Wilhelm I. bzw. Wilhelm II. in die Mitte und eine stilisierte preußische Königskrone in den oberen Strahl. Die ursprüngliche Gestaltung (FW - 1813) rückte auf die Rückseite. A. H. verzichtete bei der erneuten Stiftung 1939 auf seine Initialen als Führer und Oberbefehlshaber der Wehrmacht, die auf ihn persönlich vereidigt war. Stattdessen wurde das HK, das Symbol des nationalsozialistischen Staates, in die Mitte des traditionsreichen Ordens eingefügt.

Die höheren Klassen des Eisernen Kreuzes waren seit 1813 die höchsten preußischen und seit 1870 auch die höchsten deutschen Kriegsauszeichnungen.

Ausserdem findet sich das vereinfachte Balkenkreuz des EK heute noch auf den Fahnen der BW......


Zitat
Baphomet sollte ein Wesen sein,ein Kopf mit mehr als einem Gesicht.Mag sein ein Hinweis auf die Wege die es zu Gott gibt...und die unterschiedlichen Religionen.

Über die Herkunft und Bedeutung des Wortes „Baphomet“ gab es auch einige Spekulationen:

„Abufihamet“ – soll arabischen Ursprungs sein und „Vater des Verstehens“ bedeuten.
„Mahomet“ – soll eine Anspielung auf die Verehrung Muhammads sein. Im Mittelalter wurde Mohammed tatsächlich oft „Mahomet“ geschrieben.
„Tem Ohp Ab“ – soll als Ananym laut dem Okkultisten Eliphas Lévi von den Templern verwendet worden sein, um ihre Beziehung zum Tempel Salomons zu verdeutlichen: „Templi omnium hominum pacis abbas“, was soviel heißt wie: „Abt des Tempels des Friedens aller Menschen“.
Über die aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. stammende jüdische Atbash-Umkehrung wird in hebräischer Schrift aus „Baphomet“ -  „Sophia“  was auf Pistis Sophia hinweisen könnte. Diese Entdeckung machte Hugh J. Schonfield; ein Beleg, dass die Templer sich mit der Atbash-Umkehrung beschäftigten, existiert bislang allerdings nicht.
Gespeichert

Komthur des DO - Kommende Burg Schleynitz

"HELFEN - WEHREN - HEILEN"

Für Gott, das heilige Reich und das Vaterland !
Nicolas von Holzhuuse
Donat
Engagiert
***
Beiträge: 401



WWW
« Antworten #9 am: 04. November 2008, 08:18:06 »
ZitierenZitat

Baphomet: wenn man dann noch berücksichtigt, dass nur einige wenige Templer unter Folter die Anbetung eines "Idols" zugaben und noch weniger Templer (meines Wissens waren es laut Protokollen zwei oder drei Templer EINER südfranzösischen Komturei) dieser Figur den Namen Baphomet gaben, sollte man den Geschichten um diesen Baphomet sehr vorsichtig begegnen. Zumal trotz intensive Suche die Ankläger keine "Baphomets" fanden...
Gespeichert
gucky
Neuling
*
Beiträge: 5


E-Mail
« Antworten #10 am: 05. November 2008, 23:24:39 »
ZitierenZitat

Sagen wir es mal so:Eine Bruderschaft die man so hereingelegt hat wird,wenn Sie überlebt hat,bestimmt nicht den Fehler machen sich wieder mit den Herren zu Rom einzulassen.
Mein Tipp:Latein sollte man schon können.Viele Texte offenbaren Ihren tieferen Sinn erst,wenn sie im Orginal gelesen werden.Leider sind nur wenige Schriften im Orginal erhalten.
Nur nochmals soviel:Nicht jede Bruderschaft ist offen zugänglich.
Wichtige Texte sind zum Teil nur noch in Rom selbst vorhanden.
Mann muß schon im Studium der Theologie oder Geschichte sein,ein Praktikum dort anstreben und dann noch im Archiv artbeiten bzw nachschlagen dürfen (wobei Bereiche nicht immer ganz offen sind,z.B 1933-45 ist gesperrt und sogar in einem extra Raum unter Verschluss).Leider ist es nicht möglich direkte copys zu erhalten,nur handschriftliches ist erlaubt.
Es gibt aber eine Doktorarbeit dazu die in Köln zugänlich ist an der Uni.Diese befasst sich genau mit den Vorgängen um die Templer.Einblick ist jedem Studenten oder Personen mit Zugang zur Bücherei/Archiv möglich.Leider wurde die Arbeit noch nicht verlegt.Der Autor starb 2005 bei einem Unfall.
Aber lassen wir das,wollte dem Onkel hier nur ein wenig auf seine Fragen antworten...
Gespeichert
Benedikt von Söllbach
Dienender Bruder (Komtur)
Administrator
Engagiert
***
Beiträge: 3.117


Um 1193; Freier Ritterorden der Templer/Landsberg

207488762
WWW E-Mail
« Antworten #11 am: 06. November 2008, 08:10:34 »
ZitierenZitat

(Wäre schön, wenn sich die neuen, nach altem Brauch und Sitte, im Torhaus vorstelen würden *mit dem Zaunpfahl zu gucky wink*)
Gespeichert

Probate spiritus si ex Deo sunt. ("Prüfet den Geist, ober er von Gott kommt" - Paulus)
Rule of the day:
Nicolas von Holzhuuse
Donat
Engagiert
***
Beiträge: 401



WWW
« Antworten #12 am: 06. November 2008, 10:01:03 »
ZitierenZitat

@gucky: man muss unterscheiden zwischen einer "Bruderschaft" die im "Untergrund" arbeitet, also eine Art Geheimbund darstellt und einem "offiziellen" Templerorden, den es aus den genannten Gründen nicht geben kann.
Und diese ganzen Bünde, die sich selbst als Nachfolger des Templerordens sehen, sind halt nun mal nicht "offiziell" und manchmal arg fragwürdig.
Gespeichert
Lancelot Graf von Rothenfels
Globaler Moderator
Engagiert
***
Beiträge: 1.415


Globaler Moderator


E-Mail
« Antworten #13 am: 06. November 2008, 11:36:46 »
ZitierenZitat

Na sind wir doch einfach froh, jetzt mit Gucky ein Mitglied in unseren Reihen zu haben, welches anscheinend Zugang zu den geheimsten Infos hat. Hoffen wir darauf, daß er uns auch weiterhin an seiner Weisheit teilhaben läßt.

Wäre nur wünschenswert wenn sich das in Fakten niederschlagen würde und nicht in Vermutungen, nicht überprüfbaren Gerüchten und Theorien ala Dan Brown und Konsorten.

Die Recherche zu verbessern wäre mein Tipp bevor man hier etwas behauptet was sehr leicht korrigierbar ist ( siehe EK ).

Sollte Gucky aber Mitglied einer "geheimen Bruderschaft" (Janus Bruderschaft?) sein, welches hier neue Mitglieder rekrutieren möchte, glaube ich wird seine Anwesenheit hier nicht von Erfolg gekrönt sein....
Gespeichert

Komthur des DO - Kommende Burg Schleynitz

"HELFEN - WEHREN - HEILEN"

Für Gott, das heilige Reich und das Vaterland !
Niclais van Poele
Gast
« Antworten #14 am: 06. November 2008, 22:16:41 »
ZitierenZitat

Dont feed the trolls...

Juhu endlich mal wieder ein Verschwörungs/Esotherikfuzzi ! Hatte schon befürchtet das mir fad wird. :-)

@Gucki: übrigens wusstest du eigentlich das ich die genaue Lage des Grals kenne?  Die Aussage ist in etwa so plausibel und beweisbar wie deine.
Gucki?? was das nicht dieser Mausbiber aus den Perry Rhodan Büchern?

Viel Spass noch... ich werde ihn auf jeden Fall haben.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
Drucken
Gehe zu: